Asteroidenspiele

schematische Darstellung der AsteroidenspieleDie Asteroidenspiele sind ein jährlicher Wettkampf, bei denen es darum geht, mit Schiffen der Fregattenklasse möglichst viele Asteroiden zu kleinen Stücken zu zerschiessen, bis nur mehr Staub übrigbleibt. Nach einiger Zeit schwärmen Roboterdrohnen in den Asteroidengürtel in dem die Spiele stattfinden, und versuchen Teilnehmer kaltblütig, wie nun Roboter einmal sind, abzuknallen. Der Abschuss einer Roboterdrohne bringt Extrapunkte.

Seit vielen Jahren ist Commander Admiral Theol der Menschen unangefochtener Champion dieses Wettkampfs trotz augenscheinlicher Nachteile wie nur 2 Arme und einem schlechten Sehsinn, was Galaktologen ungefähr darauf zurückführen, dass die Menschen genetisch über Jahrhunderte auf ein Spiel getrimmt worden sind, dass damals auf der alten Erde äusserts populär war.

Andere Völker haben bereits wegen dieser Vermutung Klage beim galaktischen Gerichtshof eingelegt, die allerdings zu keiner Verurteilung führte. Wie später bekannt wurde, war der Richter ein Mitglied in einem der vielen Commander Admiral Theol-Fanclubs, aber aufgrund der fehlenden Beweislast wurde das Verfahren nie wieder aufgenommen.

Nur einmal war der Sieg von Commander Admiral Theol umstritten, als ein Schiff von Space Cowboys namens Hyper Hyper durch einen Navigationsfehler im Spielgebiet aus dem Hyperraum ploppte und trudelnd 12 der Asteroiden-Ziele rammte und dabei zerstörte. Der Crew wurde zwar ein Punktesieg aberkannt, aber sie erhielt einen Sonderpreis.

Rechts eine schematische Darstellung der Asteroidenspiele aus den Archiven des Kommunikationsamtes

  • asteroidenspiele.txt
  • Zuletzt geändert: vor 3 Monaten
  • von god